• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Nachbericht 14./15. Spieltag Saison 2017/18

Nachbericht 14./15. Spieltag

Am vergangenen Wochenende galt es für die erste Mannschaft des VfB Friedrichshafen, wichtige Punkte um den Klassenerhalt zu sammeln. Während dieses Vorhaben am Samstag gut umgesetzt wurde, musste man am Sonntag die Stärke der Gegner anerkennen.

Mit dem TV Neubiberg-Ottobrunn lief am Samstag bereits ein durch die Reihe gut besetzter Gegner in die VfB-Halle ein, gegen den man in der Hinrunde 4:3 verloren hatte. Doch auf der heimischen Matte sollte die Mannschaft um Kapitän Tobias Arenz dieses Mal die Oberhand behalten.

Gestartet wurde wie gewohnt mit dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel. Sowohl Grittner/Schumacher als auch Discher/Hagemeister mussten über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen, hatte aber jeweils die Nase knapp vorne und holten die ersten zwei wichtigen Punkte für den VfB. Auch das 2. Herrendoppel mit Arenz/Bühler war in 5 spannenden Sätzen auf Augenhöhe mit ihren Gegnern, mussten aber letztendlich dem Gegner den Vortritt lassen. Während Janina Schumacher ihre Konkurrentin Kathrin Hoffmann fest im Griff hatte, fand Björn Hagemeister im 2. Herreneinzel nicht so recht ins Spiel und musste sich dem druckvollen Spiel seines Gegners beugen. Mit dem neuen Zwischenstand von 3:2 hatten die Häfler einen Punkt sicher, wollten sich damit aber noch nicht zufrieden geben. Mit zwei souveränen Auftritten im 1. Herreneinzel von Philipp Discher und im gemischten Doppel von Bühler/Grittner ließ die Heimmannschaft den Gegnern aus München keine Punkte. Durch die zwei ergatterten Punkte schoben sie sich vom vorletzten auf den 7. Rang in der 2. Bundesliga.
Am Sonntag hieß es für die Häfler im landesinternen Match gegen die SG Schorndorf, ihr Können zum Besten zu geben. Im 1. Herrendoppel taten sich Discher/Hagemeister deutlich schwerer als am Vortag und mussten den Gegnern den Vortritt lassen. Besser lief es hingegen im Damendoppel, in dem Grittner/Schumacher ihre Gegnerinnen nicht zum Zug kommen ließen und in 3 deutlichen Sätzen den ersten Punkt einholten. Einen wahren Krimi lieferten sich Arenz/Bühler im 2. Herrendoppel, das sie wahrlich knapp im 5. Satz an die Schorndorfer abgeben mussten. Im 1. Herreneinzel konnte Discher leider nicht an die Leistung vom Vortag anknüpfen und musste sich dem druckvollen Spiel seines Gegners geschlagen geben. Aufgrund der Erkrankung von Miranda Wilson ging das Dameneinzel kampflos an den VfB. Nun hieß es in den letzten beiden Spielen noch einen Punkt zu ergattern, um nicht punktelos aus der Begegnung zu gehen. Sowohl Bühler/Grittner im gemischten Doppel als auch Hagemeister im 2. Herreneinzel waren jeweils knapp davor, die Spiele für sich zu entscheiden, hatten aber nicht das nötige Glück auf ihrer Seite. So ging man mit einem etwas enttäuschendem 2:5-Endstand aus der Halle und rutschte auf Platz 8 in der Tabelle.
Nun heißt es, die positiven Seiten aus den beiden Spielen mitzunehmen, um am nächsten Spieltag in drei Wochen gegen den TSV Dillingen wichtige Punkte einzufahren.

Die nächsten Termine

Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Bezirksliga Oberschwaben
Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Württemberg Liga
Mo Sep 24, 2018 @08:00 - 05:00PM
Europameisterschaften O35
So Sep 30, 2018 @08:00 - 05:00PM
1. Jugend Regional Ranglistenturnier

Login