• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

VfB 2 startet mit Sieg in die neue Badmintonsaison

Am vergangenen Samstag hatte das lange Warten endlich ein Ende und der Badmintonball flog wieder durch die Lüfte der Schreieneschsporthalle in Friedrichshafen. Zum 1. Spieltag in der Württembergliga kam der Aufsteiger Neuravensburg/Primisweiler 1 an den Bodensee gereist.

VfB Friedrichshafen 2 – SG Neuravensburg/Primisweiler 1 (5:3)

Pünktlich um 14 Uhr konnte die Partie mit den Doppelpartien beginnen. Maximilian Hofmann musste an der Seite vom neuen VfB-Mannschaftskapitän, Manuel Wild, gleich die erste Niederlage einstecken. Gegen Vonmetz/Uttikal hielten die Häfler über lange Zeiten der Partie gut dagegen, verbuchten dann aber zum Ende beider Sätze viele unnötige Fehler (19:21/17:21). Besser verlief das Damendoppel von Bettina Mayer und Julia Igel. Durchgang eins ging noch an die Gäste Vonmetz/Kronenberger, doch dann drehten die VfB-Damen auf und holten sich den 2. Satz mit 21:12 und behielten auch im Entscheidungssatz beim 27:25 die Nerven. Im 2. Herrendoppel siegten Schreiber/Boyde mit 21:16 und 21:18 und brachten den VfB mit 2:1 in Führung. Leider klagte Maximilian Hofmann gleich zu Beginn seines 1. Herreneinzels über Schmerzen im Handgelenk und biss dennoch die Zähne zusammen. Am Ende reichte es nicht zum Sieg gegen Daniel Vonmetz, der die Partie mit 21:15 und 21:18 gewinnen konnte. Umso wichtiger die direkte Antwort auf Seiten des VfBs, der durch den Sieg von Julia „Jule“ Igel wieder mit 3:2 in Führung ging. Im anschließenden gemischten Doppel ging es auf und ab auf beiden Seiten. Durchgang eins verschliefen die Häfler Schreiber/Mayer völlig und im zweiten Durchgang behielt man selbst die Oberhand mit 21:14. Zum Ende des 2. Satzes klagte Bettina Mayer aber über muskuläre Krämpfe, die sich hartnäckig auch im Entscheidungssatz hielten, sodass der VfB vorsorglich die Partie an die Gäste abgab. Die beiden anschließenden Einzelpartien sollten also die Entscheidung bringen für den heutigen Spieltag. Jan Boyde sicherte seiner Mannschaft mit dem Sieg im 3. Einzel über Felix Späth (21:14 / 21:15) bereits schon einen Spielpunkt zum 4:3. Manuel Wild kämpfte in seinem Spiel gegen Darshan Rangaswamy um jeden Punkt. Der Einsatz und Trainingsfleiß von Manuel wurde belohnt (19:21 / 21:16 / 21:18) und der VfB 2 hatte seine ersten beiden Punkte auf dem Zähler.

Am 07. Oktober warten zum ersten Auswärtsdoppelspieltag zwei ganz harte Nüsse auf den VfB, die SG Metzingen/Tübingen 2 und der SV Fellbach 1. Bis dahin wird weiterhin fleißig trainiert.

Die nächsten Termine

Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Bezirksliga Oberschwaben
Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Württemberg Liga
Mo Sep 24, 2018 @08:00 - 05:00PM
Europameisterschaften O35
So Sep 30, 2018 @08:00 - 05:00PM
1. Jugend Regional Ranglistenturnier

Login