• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Landesligateam macht Meisterschaft perfekt

Lange mussten die Häfler auf diesen Moment warten und nun hat es endlich mit der Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse der Verbandsliga geklappt. Hierfür benötigte man minimum zwei Spielpunkte aus beiden Auswärtspartien.

TG Biberach 1 – VfB Friedrichshafen 2 (2:6)

Im ersten Herrendoppel hatten Schreiber/Heinz mit ihren Gegnern Wonschak/Pfleghar nicht allzu große Probleme, wobei kaum richtige Ballwechsel zustande kamen (16:21 / 14:21). Im Damendoppel gewannen Mayer/Magnus haushoch mit 13:21 / 5:21 gegen Bendel/Hieke. Lukas Kolb rückte für den verletzten Jan Boyde in die Mannschaft und machte seine Aufgabe von Anfang an mehr als nur gut. Gemeinsam mit Maximilian Hofmann siegte er 10:21 und 10:21 gegen Gehring/Zoller. Nachdem Ronald Schreiber sein 1. Herreneinzel stehend K.O. in drei Sätzen abgeben musste und auch Lara Magnus in ihrem Dameneinzel das Nachsehen hatte, schaute es zwischenzeitlich nicht so rosig für den VfB aus. Lukas gewann sein 3. Herreneinzel souverän mit 12:21 und 12:21 gegen Gehring. Den Sieg- und zugleich Meisterschaftspunkt markierte im Anschluss Yannick Heinz, der sein Match gegen Pfleghar mit 21:23 und 15:21 gewann. Im gemischten Doppel fegten Bettina und Max ihre Gegner mit 13:21 und 17:21 vom Feld und sicherten ihrem Team damit vorzeitig die Meisterschaft.

SV Waltershofen 1 – VfB Friedrichshafen 2 (1:7)

Mit breiter Brust ging es weiter nach Kißlegg, wo die Abendpartie gegen den SV Waltershofen 1 ausgetragen wurde. Hier setzten sich Schreiber/Heinz erneut deutlich mit 12:21 und 16:21 durch und die VfB-Herren im zweiten Doppel bestätigten ihre Vorleistung und siegten mit 8:21 und 12:21. Mayer/Magnus konnten erst im Entscheidungssatz etwas von Bauser/Rothäusler davonziehen und machten den Sack am Ende zu. Leider hatte Ronald Schreiber keine freien Kraftreserven in seinem Einzel und musste die Partie folgerichtig im Entscheidungssatz deutlich abgeben. Dafür siegte diesmal Lara, die sich im Dameneinzel gegen Bauser mit 25:27 / 12:21 behauptete. Yannick Heinz siegte in seinem Match gegen Brunold mit 9:21 / 5:21 und Lukas gewann seine Partie gegen Netzer mit 26:28 und 8:21. Zum Schluss gab es noch ein schönes Mixed anzusehen, indem Mayer/Hofmann mit 15:21 und 11:21 siegten.

Damit steht der VfB Friedrichshafen 2 souverän als Meister der Landesliga Donau-Oberschwaben fest und kann die letzten beiden Auswärtspartien am 21. März gegen Isny und Neuravensburg/Primisweiler relativ locker angehen. Der VfB 3 musste personalbedingt beide Auswärtspartien gegen Waltershofen 2 und 3 absagen.

Die nächsten Termine

Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Bezirksliga Oberschwaben
Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Württemberg Liga
Mo Sep 24, 2018 @08:00 - 05:00PM
Europameisterschaften O35
So Sep 30, 2018 @08:00 - 05:00PM
1. Jugend Regional Ranglistenturnier

Login