• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Silber und Bronze für Lea-Marie Hess bei Landesmeisterschaften

Bei den 43. Baden-Württembergischen Meisterschaften der Schüler und Jugend in Waghäusel stand Lea-Marie Hess gleich zwei Mal auf dem Siegerpodest. Im Mädcheneinzel U15 gewann Lea Bronze und an der Seite von Xenia Kölmel (BV Rastatt) gab es Silber.

In der 12 Spielfelder großen Sporthalle in Waghäusel wurden alle drei Disziplinen gespielt. Lea-Marie Hess war die einzige Starterin vom VfB Friedrichshafen und musste im Mädcheneinzel gleich im ersten Spiel über die volle Distanz von drei Sätzen gehen. Gegen Rebecca Linder (BSV Eggenstein-Leopoldshafen) schlichen sich im ersten Satz viele leichte Fehler ein, doch im zweiten Satz und vor allem im Entscheidungssatz hatte Lea-Marie wieder die Nase vorn und gewann die Partie verdient mit 18:21/21:16/21:14. Sarah Kronenberger vom SV Primisweiler hatte im Viertelfinale das Nachsehen beim 21:10 und 21:17 Erfolg der Häflerin. Im Halbfinale war dann allerdings Endstation gegen die top-gesetzte Marica Mottarelli (TSG Schopfheim), die sich mit 21:10/13:21/21:16 gegen Hess knapp durchsetzte. Dies bedeutete schlussendlich Bronze im Mädcheneinzel U15 für die VfB-Spielerin.

Im Mädchendoppel U15 ging es gleich im Halbfinale gegen Linder/Gräßler (Eggenstein/Heilbronn) zur Sache. Mit einem hauchdünnen 21:17 und 22:20 setzten sich Hess/Kölmel durch und zogen ins Endspiel ein. Hier gab es einen offenen Schlagabtausch mit der Paarung Stoll/Mottarelli (Schorndorf/Schopfheim), die am Ende knapp mit 21:13/17:21/21:16 verloren ging. Dennoch ein toller Erfolg und Silber für Lea-Marie Hess im Mädchendoppel.

Die Verschnaufpause ist nicht lange, denn bereits am kommenden Wochenende geht es bei der 2. Südostdeutschen Rangliste in Sachsen erneut um wertvolle vordere Plätze.