• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

VfB Friedrichshafen: Arenz & Co schon gut in Form

Am 19. und 20. September hat sich der VfB Friedrichshafen beim 34. Offenen Stockacher Badmintonturnier einmal mehr von seiner besten Seite präsentieren. Die neun Friedrichshafener ergatterten 3 Mal Gold und 3 Mal Silber und zeigten sich nach der Sommerpause schon in guter Form.

Gestartet wurde am Samstagmorgen mit den Einzeln. Bei den Herren hielten Björn Hagemeister, Tobias Arenz, Michael Scheyerle und Max Hofmann den Schläger für den VfB in der A-Klasse hoch. Während Hagemeister und Arenz ihre Gruppen sicher gewannen, mussten sich Hofmann und Scheyerle den starken Gegnern geschlagen geben und schieden früh aus. Im Viertelfinale traf Arenz auf Yannick Haag (SG Schorndorf), dem er in drei hart umkämpften Sätzen unterlag. Björn Hagemeister schaffte es bis ins Halbfinale und zwang dort seinen Gegner in einem spannenden Match ebenfalls in die Knie. Allein Yannick Haag behielt im Finale nach packenden Ballwechseln die Oberhand und entschied das Turnier für sich.

Ronald Schreiber startete in der B-Klasse, er gewann seine Gruppe, scheiterte aber im Viertelfinale an Christopher Brey.

Janina Schumacher und Julia Igel mischten bei den Damen der A-Klasse mit. Julia Igel fand nicht sofort ins Spiel, deswegen verpasste sie das Viertelfinale. Janina Schumacher gewann ihre Gruppe sowie das Halbfinale souverän. Im Finale gegen Steffi Matt (SG Metzingen/Tübingen) stand ihr eine Gegnerin gegenüber, die es erst mal zu knacken galt. Trotz zwischenzeitlichem Rückstand schaffte es Schumacher, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen.

Im Herrendoppel gingen gleich drei Paarungen des VfB an den Start. Max Hofmann gewann mit Thorsten Kamp ein Gruppenspiel, musste sich aber einer Schweizer Paarung knapp geschlagen geben und das frühzeitige Aus in Kauf nehmen. Besser lief es für Björn Hagemeister und Tobias Arenz, die nach anfänglichen Schwierigkeiten gut ins Spiel fanden und nach den Gruppenspielen auch im Halbfinale die Nase vorn hatten. Im Finale warteten die Lokalmatadoren Bühler und Wernet, die vor heimischem Publikum die Nerven behielten und den Sieg holten.

Ronald Schreiber und Yannick Heinz konnten ihre Leistungen im Laufe des Turniers immer weiter steigern und erreichten schließlich das Halbfinale. Gegen die an Nummer 1 Gesetzten erkämpften sie sich den Einzug ins Finale und dort auch den Titel.

Im Damendoppel hielten Janina Schumacher und Julia Igel die Farben des VfB hoch. Sie gewannen ihre Gruppenspiele. Auch das Halbfinale bereitete ihnen keine großen Schwierigkeiten. Erst Matt/Lux (SG Metzingen/Tübingen) setzten der Siegesserie im Finale nach hart umkämpften Ballwechseln ein Ende.

Am Sonntagmorgen ging es mit dem gemischten Doppel weiter. Als Gruppenzweite qualifizierten sich Schreiber/Igel für das Achtelfinale, wo für sie jedoch Endstation war. Björn Hagemeister schaffte es mit Partnerin Daniela Frahm (TV Zizenhausen) bis ins Halbfinale, musste sich dort jedoch Kieffer/Nuss geschlafen geben. Tobias Arenz und Janina Schumacher kämpften sich ins Finale, wo sie Kieffer/Nuss knapp besiegen und somit ihren Titel verteidigen konnten.

Insgesamt können die Friedrichshafener sehr zufrieden mit ihren Leistungen sein und mit einem guten Gefühl in den ersten Spieltag der neuen Regionalligasaison starten.

Die nächsten Termine

Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Bezirksliga Oberschwaben
Sa Sep 22, 2018 @14:00 - 05:00PM
1. Spieltag Württemberg Liga
Mo Sep 24, 2018 @08:00 - 05:00PM
Europameisterschaften O35
So Sep 30, 2018 @08:00 - 05:00PM
1. Jugend Regional Ranglistenturnier

Login