• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

47. Internationales Bodensee Jugend Turnier mit einigen Neuerungen und vielen Highlights

Für die 47. Auflage des renommierten Bodensee Jugend Turniers haben sich die Organisatoren des VfB Friedrichshafen viele Besonderheiten und Neuerungen einfallen lassen. So gibt es heuer zum ersten Mal eine Teilnehmerbegrenzung pro Altersklasse, die bei 64 Teilnehmern liegt. Aktuell sind nur noch wenige Startplätze frei, sodass auch in diesem Jahr wieder ein international top-besetztes Teilnehmerfeld mit den Stars von morgen zu erwarten ist.

Finnland erstmals am Start

Ein besonderes Highlight in diesem Jahr ist die Teilnahme von 10 finnischen Spielern, die mit ihren Familien an den Bodensee reisen. Die insgesamt 1.000 Spiele werden in diesem Jahr nicht wie gewohnt in drei Hallen absolviert, sondern nunmehr in 2 Sporthallen. Neben der Sporthalle im Berufsschulzentrum, die 14 Spielfelder zu bieten hat, wird auch in der ZF-Arena der Badmintonball durch die Lüfte fliegen. Ein neues Spielfeldkonzept von Rudi Mayer ermöglicht es dann auf insgesamt 12 Spielfeldern zu spielen.

Außerdem wird es statt bisher einem Programmheft in diesem Jahr für jede Altersklasse ein separates Programmheft geben. Hierbei erhoffen sich die Organisatoren vor allen Dingen mehr Klarheit bei den Betreuern und Spielen, die diesen Wunsch in der Vergangenheit mehrfach geäußert hatten. Wenn alle 117 Vereine mit ihren 450 Teilnehmern pünktlich am 30. Mai 2014 zum Turnierstart in den Hallen sind, sollte der geplanten Siegerehrung am Finaltag, dem 01. Juni 2014 ab 16 Uhr, nichts mehr im Wege stehen.

VfB-Hoffnungsträgerin Schumacher auf dem Titelbild beim 47. BoJuTu9 Häfler messen sich mit der internationalen Badminton Nachwuchsspitze

Auch in diesem Jahr wird die internationale Badminton-Nachwuchselite zahlreich am Bodensee vertreten sein. Mit Theresa Wurm (SG Anspach) startet in der Altersklasse U19, die Titelverteidigerin vom Vorjahr. Gemeinsam an ihrer Seite wird VfB-Aushängeschild und „Gesicht des Turnieres“, Janina Schumacher im Damendoppel auf Punktejagd gehen. Im Dameneinzel rechnet sich Schumacher ebenfalls gute Chancen aus, unter die besten vier zu kommen.

Neben Janina hat auch Lea-Marie Hess gute Chancen im Turniertableau weit nach vorne zu kommen. Lea muss sich hierbei aber mit insgesamt 46 starken Teilnehmerinnen aus 10 Nationen messen und bleibt daher ganz cool vor dem Turnierstart Ende Mai, „allein bei diesem Turnier zu starten ist ein großes Highlight für die meisten Spieler. Ich freue mich in diesem Jahr wieder mit dabei zu sein und werde mein Bestes geben“.

Neben ihr starten für den VfB noch Linus Zwetschke und Adrian Fichtner bei den Jungen U11, Michael Schneider bei den Jungen U13, Lara Magnus und Indira Dickhäuser bei den Mädchen U15, sowie Fabian Hokenmaier und Sebastian Schmidt bei den Herren U19.

Weitere Turnierinfos finden sich wie immer auf der Homepage des VfB Friedrichshafen unter www.vfb-badminton.de und die Organisatoren, Trainer und Betreuer, sowie vor allem die SpielerInnen würden sich sehr über ihren Besuch in den Sporthallen, bei einem der größten Jugendturniere Europas, freuen.

© des Bildes: Günter Kram